RSV Westfalia Mindenerwald e. V. Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
   

Eckhard Nelles
Dreiecksweg 6
32479 Hille

Internet: www.rsv-mindenerwald.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gegründet: 1949
Mitglieder: 332

 


Die Wurzeln des RSV liegen im “Reiter-Sport-Verein” Mindenerwald von 1949

Das Vereinsleben in Mindenerwald wurde in den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg vom Schützen-, Tauben- und Geflügelverein geprägt. In den Kriegsjahren kam das Vereinsleben wie fast überall nahezu komplett zum Erliegen und es dauerte noch lange, bis die Menschen hier wieder zu einem “normalen” Leben zurückfanden.

Erst nach der Währungsunion 1948 entwickelte sich wieder ein geselliges Leben und so kam es am 21.04.1949 in der Gaststätte “Schröder” zur Gründung des Reiter-Sport-Vereins “Westfalia” Mindenerwald. Nur wenige Wochen nach der Vereinsgründung fand das erste Kranzreiten auf dem noch unbefestigten Lavelsloher Weg statt.

 

Übergang zum RSV-Handballverein

In den Folgejahren fand ein Wandel statt. In der Landwirtschaft wurden vermehrt Traktoren eingesetzt, so dass das Pferd hier an Bedeutung verlor. Das Interesse am Reitsport ging ebenfalls zurück. Im Kreisgebiet boomte plötzlich der Handballsport.

Der Vorstand erkannte die Trendwende und reagierte entsprechend. Am 16.02.1954 wurde aus dem Reiterverein der RSV-Handballverein. Dem neuen Verein fehlte jetzt ein Sportplatz und so wurde die hinter der Gaststätte “Schröder” gelegene Kuhweide notdürftig hergerichtet. In den Wintermonaten trainierten die Spieler in ungeheizten Scheunen bei “Schröder” oder “Schlensker”. Erst seit 1956 steht dem RSV der Sportplatz hinter der 1953 errichteten Schule zur Verfügung.

Von Beginn bis etwa 1977 gab es bei den Handball-Männern ein wiederholtes auf und ab zwischen der 2. und der 1. Kreisklasse. In der Saison 1979 gelang erstmals der Sprung in die Kreisliga. 1981/82 beendete die A-Jugend die Serie als Meister der Sonderstaffel und schaffte den Sprung in die Bezirksliga. Der ersten Herrenmannschaft gelang dies in er Saison 1984/85. Die A-Jugend wurde 1989 Meister der Kreis-Sonderstaffel. Im Folgejahr durfte man sich Bezirksliga-Meister nennen.

Die Erfolge der männlichen Jugend weckten auch bei den hiesigen Mädchen das Interesse am Handball-Sport. 1981/82 nahm erstmals eine Mädchenmannschaft am Spielbetrieb teil. Nach den Lehrjahren gelang den Frauen 1987 der Aufstieg in die 1. Kreisklasse und 1990 in die Kreisliga. In die Spiel-gemeinschaft mit Nordhemmern brachte der RSV zwei Frauen- und drei Mädchenmannschaften ein.

Die erfolgreichen Jahre im Jugendhandball endeten - aufgrund Nachwuchsmangels - im Jahr 1990. Am 01.06.1993 kam es zur Gründung einer Handballspielgemeinschaft (HSG) mit dem TVG Nordhemmern. Der TVG brachte 6 Herrenmannschafte und der RSV 3 Herren- und 2 Damenmannschaften ein. In 2012 schloss sich auch der TuS Südhemmern der HSG an. Im April 2011 gründeten die Vereine TVG Nordhemmern, TuS Südhemmern, TuS Nettelstedt und RSV Mindenerwald die JSG (Jugendspielgemeinschaft) NSM-Nettelstedt, welche sogar eine Handball-Akademie betreibt.

Die Laienspielgruppe im RSV

Anfang der sechziger Jahre wurde die einst auf der Wittloge bestehende Theatergruppe wieder in den RSV integriert. Die Laienspieler sind bis heute weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Sie treten regelmäßig mit plattdeutschen Theaterstücken an die Öffentlichkeit. Zwischenzeitlich spielen sie auch kleinere Stücke und Sketche bei Altenfeiern, Gemeindefesten oder zu wohltätigen Zwecken.

Die Laienspieltruppe spielt in 2013 wieder in Meyhoffs Scheune in Mindenerwald.
Die Termmine stehen bereits fest: 13. - 14.4.2013 und 19. - 21.4.2013.

Tischtennis in Mindenerwald

Seit 1968 wird im RSV Mindenerwald Tischtennis gespielt. Bereits 1971 konnte H.W. Thielking den Titel des Tischtennis-Jugend-Kreismeisters erringen. Nur drei Jahre später wiederholte die Herrenmannschaft dieses Meisterstück.

In den Folgejahren hab es zwar immer gute Platzierungen, aber es dauerte bis 1994, ehe erneut eine Meisterschaft sehr erfolgreich war und damit der Aufstieg im Seniorenbereich errungen werden konnte.

 

Die Gymnastik-Abteilungen

1969 wurde die Frauen-Gymnastikgruppe gegründet. im Jahr 1989 kam die Männer-Gymnastik dazu. Nachdem es im RSV über viele Jahre nur “männlichen” Sport gegeben hatte, beschritt Wilhelm Driftmann mit der Frauengymnastik neue Wege. Die Gruppe wuchs kontinuierlich, so dass es in der hiesigen Gymnastikhalle bald zu eng wurde. Seit 1987 findet die Frauen-gymnastik in mehreren Gruppen statt. Betrug der Frauenanteil im Verein in den 70er Jahren noch weniger als 20 %, sind es heute bereits fast 50 %.

Als die Gemeinde Hille 1989 den Vereinen Unterstützung für ihre Breitensportarbeit anbot, folgten bald die ersten Übungsstunden der Männer-Gymnastik-Gruppe.

Aktuell existieren im RSV drei Damen- und zwei Herrengruppen. Die neuere Herrengruppe trainiert immer freitags von 20:00 bis 21:00 Uhr. Die Teilnehmer sind zwischen 40 und 60 Jahre alt und freuen sich immer über Zuwachs. Wer mitmachen möchte, kann entweder am Freitag in die Sporthalle nach Mindenerwald kommen oder sich vorher bei Ralf Schmittke unter 05703-1896 melden.

Das Vereinsheim

Seit der Vereinsgründung war die Gaststätte “Schröder” Dreh- und Angelpunkt des Vereinslebens. Diese wurde 1990 verkauft und danach für mehrere Monate geschlossen. 1996 keimten erstmals Hoffnungen auf, ein eigenes “Kulturzentrum” im Hiller Norden zu erhalten. Am 26.06.1998 fand schließlich die Grundsteinlegung für das neue Vereinsheim am Rahdener Postweg statt. Rechtzeitig zum 50-jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 1999 verfügte der RSV endlich wieder über Räumlichkeiten.

Auch Nicht-Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit, das Vereinsheim für eigene Feierlichkeiten zu nutzen. Ansprechpartner für Reservierungen ist Bettina Oevermann, Tel. 05703-3628.

Gelesen 700 mal Letzte Änderung am Montag, 28 März 2016 19:30
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Willkommen im Onlineportal für Hille! Wir sind DIE Anlaufstelle im Netz für alle Hiller Bürger, Firmen und Vereine. Um zu sehen - und um gesehen zu werden.

Besuchen Sie uns auch im Social Web!

 

Fotos

Top