Mittwoch, 22 Februar 2017 19:52

Autos aufgebrochen und Taschen gestohlen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Autos aufgebrochen und Taschen gestohlen (c) Fotolia.de

Im Auto zurückgelassene Taschen oder Rucksäcke ziehen Kriminelle magisch an. Mit diesem von der Polizei schon des Öfteren genannten Umstand wurden in den vergangenen Tagen vier Autofahrerinnen konfrontiert. 

So wurde am Montagmorgen an einem in der Brunnenstraße in Minden abgestellter Pkw die Seitenscheibe eingeschlagen und eine Lederhandtasche samt Ausweisdokumenten und EC-Karten entwendet. Ähnlich erging es einer Frau am Samstagnachmittag. Sie hatten ihren Wagen gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz des Südfriedhofes gegenüber der Einmündung zur Kuckuckstraße geparkt. Als sie nach einer halben Stunde wieder zum Auto kam, war die Seitenscheibe an der Beifahrertür zertrümmert und aus dem Innenraum fehlte ein Rucksack. 

Ebenfalls am Samstagnachmittag wurde ein auf dem Parkplatz am Großen Weserbogen in Porta Westfalica-Costedt abgestelltes Auto aufgebrochen. In diesem Fall wurde die Heckscheibe eingeschlagen und aus dem Kofferraum eine Umhängetasche samt Geldbörse sowie ein Rucksack gestohlen. 

Ein weiterer gleichgelagerter Pkw-Aufbruch wurde den Polizisten am Samstagnachmittag von einem Parkplatz am Geestmoordamm in Hille gemeldet. Hier wurde in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr ebenfalls die Heckscheibe des Fahrzeuges zertrümmert. Die im Kofferraum abgelegte Handtasche samt Bargeld und Mobiltelefon nahm der Dieb mit. 

Die Polizei erneuert ihre Bitte, keinerlei Bargeld oder Taschen in einem Auto liegen zu lassen. Dies gilt auch für mobile Navigationsgeräte oder Handys. Zudem weisen die Beamten darauf hin, dass Autoknacker sämtliche vermeintlich sichere Verstecke in einem Pkw kennen. "Fahrzeuge bieten keinen Einbruchsschutz", so die Polizei.

Quelle: Polizei Minden-Lübbecke

Letzte Änderung am Freitag, 18 August 2017 11:46
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Willkommen im Onlineportal für Hille! Wir sind DIE Anlaufstelle im Netz für alle Hiller Bürger, Firmen und Vereine. Um zu sehen - und um gesehen zu werden.

Besuchen Sie uns auch im Social Web!

 

Fotos

Top