Donnerstag, 23 März 2017 18:40

Gemeinde modernisiert Straßenbeleuchtung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gemeinde modernisiert Straßenbeleuchtung (c) fotolia.de

Die Gemeinde Hille nimmt an einem Förderprogramm zum Klimaschutz bei der Stromnutzung im Bereich der Straßenbeleuchtung teil. Gefördert wird dies durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Hierbei wird die bestehende Straßenbeleuchtung in den Ortschaften Eickhorst, Nord- und Südhemmern sowie Rothenuffeln durch Lampen mit LED Technik ersetzt.

Im Detail handelt es sich um 236 Stück Koffer und Glockenleuchten die jeweils mit 92 bis 184 Watt Leuchtmitteln bestückt sind. Die neuen Lichtköpfe werden nach dem Umbau lediglich zwischen 20 bis 37 Watt verbrauchen. Durch den Austausch der Lampen werden ca. 33.800 KWh/a eingespart. Die Maßnahme wird voraussichtlich ca.108.000 € kosten. Der Bund fördert diese mit rund 21.700 €.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmer, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

Quelle: www.hille.de

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Willkommen im Onlineportal für Hille! Wir sind DIE Anlaufstelle im Netz für alle Hiller Bürger, Firmen und Vereine. Um zu sehen - und um gesehen zu werden.

Besuchen Sie uns auch im Social Web!

 

Fotos

Top